Battasendas Grischun

Pfadi Graubünden - Esploratori Grigionesi

Battasendas Grischun

Pfadi Graubünden - Esploratori Grigionesi

Battasendas Grischun

Pfadi Graubünden - Esploratori Grigionesi

Herzlich Willkommen

bei der Battasendas Grischun, dem Kantonalverband der bündner Pfadis.

 

Wo finde ich die nächste Pfadiabteilung?

 www.pfadi.ch

Wahlmodul Berg in der schönen Bündner Bergwelt „Bergün – Ela Hütte – Preda“

Am Wochenende vom 10./11. September wurde zum dritten Mal das Bergsport Trekking Weekend der Battasendas Grischun durchgeführt. Auf sicheren Wegen führten uns Bungee und Möbius auf dem Holzweg durch den Sagenwald. Nach kleinen Pausen, vielen Höhenmetern und Wanderinfos des Kursleitenden (Mio) genossen wir noch mit Sonne im Gesicht unser Mittagessen mit anschliessendem Outdoor Espresso.

Kurz vor dem Gewitter kamen wir in der voll besetzten Elahütte an. Während die Teilnehmenden ihr Wissen über Bergerlebnisse austauschten, kochte unser Starkoch Sprüngli „Cinque Pi con Farfalle“.

Bevor es hiess; ab ins Bett, wurde noch Dessert aufgetischt. Während alle genüsslich die Creme schlürften, zog Tuggel die Aufmerksamkeit auf sich und erzählte von seiner Tante aus Marokko, welche anscheinend einen Pneu im Töff haben soll. Was es nicht alles gibt?...

Völlig geschockt wurden unsere jüngsten Teilnehmer, als sie mit Schrecken feststellten, dass „alte“ Leiter wie wir uns doch tatsächlich so benehmen können. Und dies doch nur, weil die Mücke, und es war eine Magic – a...fter- Mücke,  in die Schokocreme geflogen ist. Und weil wir am Ende des Abends auch wussten, dass Salatsauce „Pückali am Füdli git“ konnten wir mit grinsenden Gesichtern ins kuschelige Bettchen schlüpfen.

Um 6.00h wird zum Stirnlampen-Frühstück Müesli, Milch, Brot, Konfi und definitiv keine Nutella aufgetischt. Wer hat sie geklaut? Wo ist der MBudget Schokoladen Brotaufstrich? Eine Frage die wir nie auflösen werden.

Weiter geht`s, wir hatten noch einige Höhenmeter vor uns und somit lief unser TT (Tempomat Tuggel) gemütlichen Schrittes voraus.

Znüni Pause machten wir am Lai Grond bevor wir die letzte Steigung in Angriff nahmen.  Achtend auf unsere Schritttechnik und Atmungsabstände stolperten wir wortlos den letzten Pass hoch und suchten uns etwas weiter unten einen Essplatz mit bester Aussicht auf den Dom.

Gegessen, gekuschelt oder eben nicht gekuschelt, Nickerchen gemacht, Kaffee getrunken und die Nutella abermals ohne Erfolg gesucht, traten wir den Abstieg an. Nach dem Steilhang, für welchen wir noch beinahe ein Seil benötigt hätten gab es Staumauerdamm-Bau vom feinsten.  Eine gute Variante für eine Aktivpause. Wer baut den besten, grössten und schönsten Wasserstaudamm mit der originellsten Geschichte!?!

Weiter ging’s hinunter nach Preda. Am Bahnhof angekommen verabschieden wir uns nach einem tollen, schönen, lustigen und interessanten Wanderwochenende! M E R C I an die Leitung, es war toll!

Falls die Nutella dann doch noch aufgetaucht sein sollte. Schick uns ein Foto für die nächste Scarnuzausgabe. ;)

Weiterlesen …

22.09.2016 20:33 von Farfallina

Wahlmodul Berg - ein lehrreiches und tolles Wochenende

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,

Am 10./11. September 2016 findet das Wahlmodul Berg statt. Als Teilnehmer profitiert ihr erstens von einem tollen, spannenden Wochenende mit einer schönen Wanderung und ausserdem wird damit eure J&S Kinder- UND Jugendsport-Anerkennung verlängert. 

Die Anmeldung ist bis am Freitag, dem 26. August 2016, hier möglich.

Falls Du noch nicht überzeugt bist, schau Dir doch die tollen Bilder vom letzten Jahr an ;-)

Weiterlesen …

21.08.2016 21:43 von Darwin

Kino im Stall

Am Samstag 27. August öffnet das KINO im STALL zum vierten Mal seine Tore. Die Filme laufen im zweistunden Takt. Neu ist aber, dass es nach dem 19.00 Uhr Film eine etwas längere Verpflegungspause gibt. Der Grill steht zur Verfügung, die Grillade bringt ihr selber mit.

Das Postauto nach PASSUGG ALTE POST fährt um 16.05, 17.05, 18.05, 19.05, 20.10, 22.10 und 00.10 ab Postideck. Parkplätze gibt’s bei der der Hotelfachschule.

23.07.2016 15:24 von Yenga

Pfadi Amedes Ems für ostschweizer Umweltpreis nominiert

Die Abteilung Pfadi Amedes Ems ist für den „Grünen Zweig“ nominiert. Der Ostschweizer Kinder- und Jugendwettbwerb "Der Grüne Zweig" wird von den WWF-Sektionen aus der Ostschweiz alle zwei Jahre verliehen. Der Preis steht für umweltbewusste Leistungen, die in der Öffentlichkeit nur wenig Beachtung finden.

Amedes Ems ist für das Wolfsfest, welches im Rahmen des 72h-Projektes geplant und durchgeführt worden ist, nominiert.

Neben einer Jury wird auch ein Publikumsvoting durchgeführt. Hier sind wir auf eure Hilfe angewiesen:
Stimmt für das Projekt "Planung und Durchführung eines Wolfsfests" unter www.der-gruene-zweig.ch ab.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

 

06.07.2016 22:00 von Condor

Ättänäsiä gewinnt das Bafutu

Insgesamt haben sich 9 Mannschaften zum traditionsreichsten Fussballturnier der Pfadiwelt in Chur getroffen. Die Rover der Pfadi Rhätikon Schiers durften am Ende den Pokal nach Hause nehmen.

Das Bafutu (Battasendas Fussballturnier) fand dieses Jahr wieder auf der Quaderwiese statt. Trotz der intensiven Regenschauer der letzten Tage waren die Platzverhältnisse ausgezeichnet. Die Sonne schien zeitweise intensiv und es herrschten angenehme Temperaturen. 
In der Guppenphase spielten alle Mannschaften einmal gegeneinander. Dabei zeigte Ättänäsiä, dass intensives Training auch zum Erfolg führen kann. Mit dem Sieg der Vorrunde war zwar ein wichtiger Meilenstein gelegt, aber das Turnier noch lange nicht gewonnen. In den Playoffs wurden die Karten neu gemischt und alle der acht bestplatzierten Teams hatten die Möglichkeit sich für den Halbfinal zu qualifizieren. So konnte sich Skilerz (6. der Gruppenphase) einen dieser begehrten Plätze im Spiel gegen Squilats ergattern.

Im Halbfinal setzten sich sowohl Ättänäsiä (gegen den FC Schli_iftzs) und Skilerz (gegen die Luzi Flizzers) durch. Im kleinen Final zeigten die Routiniers und Organisatoren des Turniers, dass sie immer noch auf hohem Niveau mitspielen und sicherten sich den 3. Rang. Im Finalspiel kamen die erfahrenen SpielerInnen von Ättänäsiä schnell unter Druck. Die junge Landquarter Mannschaft Skilerz zeigte ein schnelles Spiel und ging schnell in Führung. Am Ende konnten Ättänäsiä jedoch das Spiel noch drehen und siegten. Damit bleibt der Pokal für ein weiteres Jahr in Schiers. Herzliche Gratulation!

Ein grosses Dankeschön ist an die Organisatoren der Pfadi Scalära Chur zu richten, welche das Turnier wieder einmal perfekt organisierten und reibungslos durchführten.

Weiterlesen …

19.06.2016 18:51 von Condor

 

Kommende Anlässe

Erlebnislager

08.10.2016 – 15.10.2016

Futurakurs

08.10.2016 – 15.10.2016

Delegiertenversammlung PBS

12.11.2016 – 13.11.2016

LeiLa (kant. Leiterlager)

19.11.2016 – 20.11.2016

AL-Rat 2/16

19.11.2016

AL-Semi Ostschweiz

18.02.2017 – 19.02.2017